» Deutsch

Deutsch

Rayon Parabelskij 

Das Dorf Parabel wurde 1600 gegründet. Ursprünglich entstand das Dorf um eine Kirche herum, die zum Zentrum für zahlreiche bereits existierende russische Siedlungen der Altgläubigen wurde. 

Es wird angenommen, dass die Ureinwohner des geographischen Gebietes "Narymskoje Priobje" das Volk der "Selkupen" waren. Wissenschaftler glauben, dass der Name "Parabel" aus der alten Sprache der Urahnen Selkupen entstand und "groß, gut, viel" bedeutete. 

Der Rayon Parabelskij besteht aus 5 Landkreisen: 

  • Landkreis Parabelskij, Verwaltungszentrum: das Dorf Parabel;
  • Landkreis Nowoselzewskij, Verwaltungszentrum: das Dorf Nowoselzewo,
  • Landkreis Nelmatschewskij, Verwaltungszentrum: das Dorf Nelmatsch;
  • Landkreis Narymskij, Verwaltungszentrum: das Dorf Narym;
  • Landkreis Starizinskij, Verwaltungszetrum: das Dorf Stariza.  

Der Rayon hat sein eigenes Wappen.
Das Wappen ist ein offizielles Wahrzeichen für die Selbstverwaltung im Rayon.
Das Wappen des Rayons Parabelskij stellt ein Schild im Verhältnis 6:5 dar. Das Wappenschild ist in zwei gleiche Bereiche geteilt. Im oberen Teil ist das Wappen des Gebietes Tomsk abgebildet. Der obere Teil wird durch eine gebogene Linie in zwei gleiche Hälften geteilt. In der unteren Hälfte ist ein nach rechts schwimmender silberner Sterlett (wertvoller sibirischer Fisch) zu sehen und in der oberen Hälfte platzieren sich die Abbildungen einer Fichte und eines Erdölturms auf  blauem Hintergrund. 

Das Territorium des Rayons Parabelskij befindet sich in zwei Nebenzonen der Taiga-Zone im  westsibirischen Tiefland. Eine Zone liegt in der Mitteltaiga und die andere in der Südtaiga. 

Im Rayon wurden Erdöl- und Erdgaslager, Ziegelton- und Torfvorkommen entdeckt. 

Der größte See des Gebietes Tomsk ist der See "Mirnoje". Er versteckt sich in den Sümpfen des Rayons Parabelskij. Der See nimmt seinen Ursprung im Fluss Tschusika nordöstlich vom Dorf Pudino. Er ist 6 km lang und 3,5 km breit. Mirnoje ist ein seichter See mit den tiefsten Stellen von 2 bis zu 4 m. Die Ufer sind niedrig und bestehen aus Sand und Torf. Der See Mirnoje bildete sich in mehr als 5.400 Jahren. Es gibt auch viele Seen in Flussniederungen und in den Sumpfgebieten.  

Der größte Anteil der Tierwelt des Rayons Parabelskij sind typische Bewohner der Taiga: Eichhörnchen, Zobel, brauner Bär, Elch, Luchs, Hase, Auerhahn, Haselhuhn und a.m.  

Die Tierwelt der Gewässer ist auch sehr artenreich, mehr als 30 Arten bewohnen die Flüsse und Seen des Rayons. Die wertvollsten sibirischen Fische sind: Stör, Nelma, Muksun, Syrok und Sterlett. Gewöhnliche Einheimische der Flüsse sind Quappe, Hecht, Barsch, Kaulbarsch und a.m. In den Seen gibt es Karausche und Schleie. 

Adresse: Sowetskaja Straße 14, 636600 Parabel, Gebiet Tomsk
Telefon/Fax: +7 (38252) 21295 
Internet: http://www.parabel.tomsk.ru